Archiv

...wir sind da

aaaalso, sind jetzt in unserem hostel oder was auch immer das is, aber schon ok, hat der simon gut gemacht mit dem buchen

 flug war sau anstrengend, sind tierisch muede, aber jetzt gucken wir mal was wir heute hier so machen

vielleicht eine dvd gucken, haben hier erstaunliche moeglichkeiten )

nee, machen wir nicht

zitat simon: hab ich gut gemacht, muss ich sagen. ich muss mich loben.

sehr schoen. also, gruss daheim, isch vermiss eusch jetzt schon

haben internet im zimmer (tja, leude), werd also nochma schreiben

falls was is -> gaestebuch

tschoeoe )

1 Kommentar 2.9.07 07:38, kommentieren



halloechen

ja, lebe immer noch! wir waren heute im tiantan-park, wo u.a. der himmelsaltar ist und dann noch im westbahnhof um tickets fuer die lhasa-bahn zu kaufen. haben das auch geschafft, fahren am sonntag (9.9.) um halb 10 dann nach tibet! tolltoll

leider nur hardsleeper, die beste klasse war net mehr frei, dafuer haben wir unfreiwillig geld gespart, hat nur 80 euro gekostet. ja, da chinesen anscheinend nicht so oft fliegen (erstaunlich kleiner flughafen) legen sie die meisten strecken wohl mit dem zug zurueck. unser "schnell tickets holen"-trip gestaltete sich zu einem zweieinhalb-stunden ausflug. der bahnhof ist riesig, derartig viele menschen und ca 20 proppevolle riesige wartehallen, wie sieht dann erst der hauptbahnhof aus..?

auf jeden fall muessen wir uns jetzt noch um ein permit kuemmern, wird wohl im zug kontrolliert

ja, verhungern tun wir auch nicht, alles ok, bin nur ein kleines bisschen erkaeltet. aber es ist heiss und schwuel wie sau!

morgen steht verbotene stadt auf dem programm!

1 Kommentar 3.9.07 13:21, kommentieren

ja, mosche

unser internet war putt, aber heute sind wir in ein anderes zimmer umgezogen, weil wir das andere ja nur fuer 3 naechte gebucht hatten, und hier gehts wieder

ja, waren gestern in der verbotenen stadt, sehr eindrucksvoll, hab auch schoene foddohs gemacht

dann haben wir wieder mal die stadt erlaufen und sind auch durch die neue, ziemlich europaeische einkaufs- und fussgaenger-zone gekommen, haben unseren lieblings-supermarkt entdeckt und nach einem neuen hostel geguckt. auf jeden fall waren wir abends total fertig vom ganzen laufen. es wird hier jeden tag heisser hab ich das gefuehl und durch diese schwuele ist es echt anstrengend. bin auch noch ein bisschen am kraenkeln, aber gut mit medikamenten ausgestattet

problem ist immer noch das tibet-permit, ueber das hier merkwuerdigerweise keiner auskunft geben kann. echt ne komische sache. der simon meint, wir muessten uns dann halt ohne in den zug setzen, tickets haben wir ja. na ja, werden die naechsten tage mal gucken (=laufen laufen laufen).

 hier kommt man sich tatsaechlich vor wie ein taubstummer analphabet, fast keiner kann englisch, man steht dauernd vor irgendwelchen tafeln mit chinesischen zeichen und nirgendwo irgendein hinweis, worum es sich handeln koennte.

werden wohl morgen mit dem bus zur mauer fahren, melde mich dann wieder

 tschoe

3 Kommentare 5.9.07 10:01, kommentieren

ich hab ja zeit

... 

ja, waren gesten noch im "in-viertel" (ein marco polo-insider tipp, was anderes wird erst gar nicht angesteuert )

an den hinteren seen und waren da erstma schoen essen. echt cool da, lauter restaurants, bars und clubs. wer haette gedacht, dass peking auch so aussehen kann? 

und da wir heute soooo muede sind von unserem idividuellen ausflug an die chinesische mauer bei Mutianyu (ca 70 km noerdlich von peking) machen wir heute abend doch nichts mehr, wollten eigentlich zum garkuechenmarkt, aber machen das wohl morgen

sind heute morgen mit einem fernbus vom busbahnhof Dongzhimen bis zur endstation gefahren (fuer 6 yuan = 60 cent) und dann den rest mit dem taxi fuer 5 euro. preisniveau hier ist sensationell. auf jeden fall wars echt schoen an der mauer, sind mit der seilbahn hochgefahren, die war schon recht hoch ueber den bergen, also leichter panikanfall) und dann runtergelaufen

echt beeindruckend, wie riesig die grosse mauer ist. waren auch nicht so viele touristen da  - bis auf eine komplette chinesische hauptschule, die ca 500 in hellblaue ballonseide gehuellte haessliche pubertierende umfasste, die wir zum glueck recht bald aus den augen verloren haben)

und hab auch schoene foddohs gemacht (wieder mal), viel schoenere als der simon

jupp, morgen gucken wir uns den Beihai Park und den lama-tempel an. das u-bahn netz ist noch nicht so berauschend ausgebaut (3 linien), naechstes jahr zu olympia wirds besser (bringt uns nix, aber gut) aber mit der u-bahn kommt man am billigsten rum, 30 cent pro fahrt

hab also noch gar keine gelegenheit gehabt, richtig viel geld auszugeben

 

ps: des is aber suess von dir, sioensche

pps: gruss dahein!

4 Kommentare 6.9.07 13:42, kommentieren

ja, vorletzter tach in peking, ne

haben uns heute bei fast unertraeglicher hitze den lama-tempel angeguckt, laut reisefuehrer "pekings preaechtigster tempel des tibetischen buddhismus", war auch echt schoen da! dann sind wir mim bus (1 yuan) zum beihai-park gefahren, einem riesen-park mit gaaanz grossem see mitten in peking. da haben wir uns erstma per tretboot orientiert und sind halt so rumgelatscht

dieses gespucke von den leuten hier geht einem so auf den keks, sind hier im 1. stock und hoeren immer noch wenn einer auf der strasse hinrotzt (oder besser: kurz davor is..)

der scholz hat uns ne e-mail geschrieben, dass wir versuchen sollen ohne permit nach tibet zu fahren, weil er auf der fahrt auch nicht kontrolliert wurde. haben immer noch kein reisebuero gefunden, die uns eins verkaufen konnten.

morgen wollen wir nochma in den sommerpalast, der liegt aber ziemlich ausserhalb, und sonntag fahren wir dann nach lhasa! (wenn alles klappt)

vielleicht melde ich mich also morgen nochma!

tschoe

 

ps: sonja, des is aber lieb von dir, isch dacht immer isch waer nur deine zweitliebste mitbewohnerin

pps: ei siona, dann kauf was fuer misch mit

ppps: wat gibts neues in schland?

3 Kommentare 7.9.07 16:15, kommentieren

soooo, mosche gehts weiter

tach!

haben den letzten tag mal gedieschen im sommerpalast verbracht, der ein wenig ausserhalb der stadt liegt. war aber mit u-bahn und bus kein problem. haben einen bus ab dem beijing zoo genommen, halbe stunde fahrt fuer 1 yuan (10 cent) hervorragend!

ja, sommerpalast war echt richtig voll mit touris, aber auch vielen chinesen die ne jahreskarte oder so was aehnliches haben und da zur erholung rumlungern. ein gebaeude ist mitten im sommerpalast auf einem huegel (= viele treppen...) aber von oben hatten wir eine aussicht ueber ganz peking, allein deswegen hat es sich schon gelohnt. ja, is ne riesige anlage mit dem grossen kunming-see am rand (tretbootfahren haben wir uns aber gespart, haben wir ja gestern schon gemacht und war auch echt zu viel verkehr auf dem see), gaerten, vielen gebaeuden und vor allem: vielen menschen!!

sind aber nicht viele europaeische touristen hier, zumindest sehen wir kaum welche (ausser bei den grossen sehenswuerdigkeiten ein paar). so auf der strasse oder in den oeffentlichen verkehrsmitteln sind wir umzingelt von chinesen

die busfahrt zurueck lag praktischerweise mitten in der rush-hour (das samstag is haben wir so nicht gemerkt), das war ein verkehr, und wir mittendrin. der einzige unfall den wir in der ganzen woche gesehen haben war ein kleiner auffahrunfall heute, ansonsten nichts, was echt an ein wunder grenzt. busse, autos, taxis, fahrraeder (klischee stimmt) und rischkas fahren auf riesigen strassen ohne fahrbahnmarkierung kreuz und quer, hupen sich die seele aus dem leib und die fussgaenger von der strasse und das funktioniert anscheinend hervorragend. also, ich bin beeindruckt.

bin auch begeistert vom busfahren, weil kostet so gut wie nix, man sieht ganz viel und die busse kommen echt alle paar minuten, is fast noch besser als u-bahn. fahrplaene sind halt komplett auf chinesisch, nur wann der erste und der letze bus kommt ist fuer den gemeinen europaer ersichtlich

aber klappt gut, hatten die letzten tage keinerlei organisatorische schwierigkeiten

morgen fahren wir dann mit dem taxi zum westbahnhof und versuchen dort dann unser gepaeck in die schliessfaecher zu schmeissen. ansonsten verbringen wir den tag halt am bahnhof (wie ca 10000 chinesen auch)

also, wie gesacht, weiss net wann ich mich wieder melde, falls wir in den zug gelassen werden und wirklich in tibet ankommen (der simon ist da optimistischer als ich) dauert die zugfahrt schonmal 2 tage, sind also am 11. spaetabends in lhasa

also, ihr hoert von mir !

1 Kommentar 8.9.07 13:50, kommentieren

gruesse aus tibet

soo,

sind nach zweitaegiger, anstrengender zugfahrt tatsaechlich in lhasa angekommen! eine beachtliche leistung )

haben in einem 6er-abteil mit 4 anderen chinesen geschlafen, haette angenehmer sein koennen, aber ging rum und jetzt sind wir ja da

haben in einem echt super hotel mit riesem zimmer etc eingecheckt, fuer 10 euro die nacht, hehe

so, treffen uns morgen frueh gleich mim prof scholz wg der everest-tour

isch meld misch dann nochemol

uns gehts gut

gruesse an zu hause und vor allem an schatzi

2 Kommentare 11.9.07 17:39, kommentieren